Nähen: Schnittmuster und Nähhefte

Schnittmuster-Zeitschriften und Einzelschnitte im Überblick


Wer mit seiner Overlock- oder Coverlock-Nähmaschine Kleidung nähen möchte hat eine große Außwahl an Schnittmustern, die entweder als Einzelschnitte oder in Schnittmusterheften erscheinen. Auch das benachbarte oder entferntere Ausland bietet eine große Auswahl an verschiedenen Schnittmustern, z.T. namhafter Designer. Hier muß man jedoch bedenken, daß die angegebenen Größen oftmals auf anderen Maßen basieren und daß die Anleitungen in anderen Sprachen, Englisch, Spanisch, Niederländisch etc. verfasst sind.

In Deutschland sind folgende Schnittmuster für erwachsene Damen erhältlich:

Schnittmuster im gut sortierten Zeitschriftenladen:



Burda Mode: erscheint monatlich und hat jedesmal Blusen, Hosen, Röcke, Jacken / Blazer und Oberteile zum Nähen dabei. Ein Modell ist immer mit Bilder-Nähkurs, also einer ausführlichen Schritt-für-Schritt Anleitung und erklärenden Zeichnungen versehen. Sehr oft sind auch Schnittmuster für Kleider und Mäntel dabei. Außerdem gibt es jedesmal Kindermode, Plus-Modelle - also Schnitte in größeren Größen und einen Designer-Schnitt. Letzerer wird allerdings nur vorgestellt und man muß ihn mittels eines Coupons und Zahlung einer Schutzgebühr anfordern. Die Schnittmuster sind allesamt modisch und tendentiell eher elegant, teils auch sehr "damenhaft". Saisonal sind in der burdamoden auch Abendmode und Schnittmuster für Nachtwäsche oder Unterwäsche (meist so um Weihnachten rum), Herrenmode (meist 2 x im Jahr) und natürlich Karnevalskostüme enthalten. Der Preis für das Einzelheft liegt z.Zt. (Sommer 2006) bei 4,50 Euro pro Heft, was, wenn man die Preise für Einzelschnitte damit vergleicht, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis ist. Evtl. ist das Heft im Abonnement preiswerter bzw. es gibt ein nette Präme dafür.

Burda-Sonderhefte: regelmäßig erscheinen vom Burda-Verlag Sonderhefte mit bestimmten Themenschwerpunkten. So ist die Burda Easy Fashion für Nähanfänger gedacht. Es gibt nur eine Handvoll Modelle, diese jedoch in mehreren Varianten und es wird sehr ausführlich anhand von Zeichnungen und Schritt-für-Schritt Anleitungen erklärt, wie man diese näht. Die Modelle sind eher für jüngere Menschen gedacht, bzw. für solche, die gern junge Mode tragen. Die Easy Fashion erscheint zweimal jährlich, in einem Heft gibt es die Frühjahr/Sommermode und in dem anderen die Herbst/Wintermode.
Burda Plus: Ein Sonderheft das Modelle in großen Größen bietet. Evtl. sind diese Hefte nur Zusammenfassungen aus den laufenden Burda-Monatsheften (so war es zumindest bei den "Blusen-Röcke-Hosen" Heften). Wer die regelmäßig kauft hat die hierin enthaltenen Schnitte wahrscheinlich schon zuhause liegen. Also besser vor dem Kauf vergleichen.
Burda Mode für Zierliche: Erscheint nicht mehr, weil in den monatlichen Burda-Heften jetzt jeweils ein Schnittmuster für Zierliche dabei ist.

Diana Moden: Die DianaModen erscheint quartalsweise. In diesem Heft gibt es jedesmal tragbare Damenmode wie Röcke, Hosen, Blusen, Shirts, Jacken etc. zum Selbernähen. Die Mode ist alltagstaugich und meist bequem geschnitten. Alle Modelle sind in den Größen 38 - 48 vorhanden. Je nach Saison gibt es eher Röcke oder Hosen bzw. T-Shirts oder Pullover.

Ottobre: finnisches Schnittmusterheft. Die Ottobre ist eigentlich eine Kindermoden-Zeitschrift. Allerdings gibt es jedesmal 1-2 Schnitte für Jugendliche und junge Erwachsene darin. Das Ottobre-Design ist jung, modern und witzig. Ein Blick in dieses quartalsweise erscheinende Heft lohnt sich auf jeden Fall. Bisher gab es einmal das Sonderheft Ottobre Woman, in denen nur Damenmode in den Größen 34 - 52 enthalten war.

Atelier di Intima: italienisches Schnittmusterheft. Dieses Heft ist in italienischer Sprache und nur die Anleitungen sind auf deutsch übersetzt. Damenhafte Mode.

Schnittmuster-Angebote in Stoffläden:



In gut sortierten Stoffläden gibt es neben den schon beschriebenen Zeitschriften vor allem Einzelschnitte. Die zwei größten und bekanntesten Hersteller von Einzelschnitten in Deutschland sind wohl burdamode und neue mode. Von beiden Herstellern gibt es in jeder Mode-Saison verschiedene Kollektionen: Elegante Abendmoden, Business-Wear, Alltagstaugliche Schnitte, Herrenmodelle, Kindersachen etc.

Schnittmusterhefte aus dem Ausland:



Die hier aufgeführten Schnittmuster-Hefte gibt es eher selten im normalen Handel, außer vielleicht im internationalen Zeitschriften-Laden an Bahnhof oder Flughafen. Man kann die Hefte entweder im Abonnement direkt über den Verlag oder teilweise über spezialisierte Online-Shops beziehen.

Niederlande:
Was die burda in Deutschand, das ist die "Knip" in den Niederlanden. Dies ist das weitverbreiteste Schnittmusterheft dort, die Mode ist, verglichen mit der burda ist die Mode nicht ganz so "damenhaft" sondern entsprechend etwas alltagstauglicher.
Außerdem erscheint in den Niederlanden regelmäßig die f.i.m.i. (fashion is my image). Dies Sonderheft gibt es zweimal jährlich (so wie die Burda Easy-Fashion) und richtet sich an junge Frauen die selbstbewußt selbstgemachte Mode tragen wollen.
Für die großen Größen und somit auch die größeren Schnitte ist in den Niederlanden die AllWoman zuständig. Hier gibt es zweimal jährlich sehr fesche Mode für großformatige Frauen.

Italien:
Atelier di Intima - italienisches Schnittmusterheft. Dieses Heft ist in italienischer Sprache und nur die Anleitungen in der Mitte des Heftes sind auf deutsch übersetzt, deshalb gibt es sie auch im Gegensatz zu den anderen Heften in vielen allgemeinen Zeitschriftenläden oder sogar im Zeitschriftenregal im Supermarkt. Damenhafte Mode.

Spanien:
Patrones - in diesem Schnittmusterheft gibt es sehr junge Mode und die meisten Schnittmuster stammen von den Modedesignern bekannter Marken wie Bennetton, Mexx, Vero Moda etc. Daher ist das Heft sehr abwechslungsreich was die dargebotene Schnittführung betrifft. Das Heft erscheint monatlich, außer die Sommerausgabe die zwei Monate zusammenfasst. Die Hefte haben pro Ausgabe wechselde Schwerpunkte: Joven - besonders für Jugendliche, Collecion Fiesta - Fest- und Abendmode, Extra - Designermode, Ninos - Kindermode etc.

Overlock-Nähmaschinen

[weiter]
Mit einer Overlock-Nähmaschine kann man nähen und gleichzeitig versäubern. Ein scharfes Messer schneidet dazu ... [mehr]

Coverlock-Nähmaschinen

[weiter]
Eine Coverlock-Nähmaschine zaubert vor allem wunderbar gerade Zwillingsnähte ... [mehr]

Freiarm-Nähmaschinen

[weiter]
Auch mit einer herkömmlichen Freiarm-Nähmaschine läßt sich so manches Teil zaubern. Viele verfügen heutzutage schon über Nähprogramme die... [mehr]

Stickmaschinen

[weiter]
Eine besondere Nähmaschinen-Spezialität sind die Stickcomputer, diese werden entweder mit Datenträgern auf denen sich Stickmotive befinden... [mehr]

Kombinierte Overlock-Coverlock-Nähmaschinen

[weiter]
Es gibt nun nicht nur reine Overlock- und Coverlock-Maschinen, sondern es besteht auch die Möglichkeit ... [mehr]

Anleitungen & Zubehör rund ums Nähen

[weiter]
Schreiben Sie uns Anleitungen, wie welche Ergebnisse einfach zu realisieren sind.
Näh-Spezialitäten im Überblick
Gardinen nähen
Kaufhilfe Dampfbügeleisen
Schnittmuster - Nähhefte und Einzelschnitte im Überblick

Unser praktisches Näh-Lexikon

[weiter]
Unser Lexikon mit Begriffen, Anleitungen, Tricks und Tipps rund um das Nähen. [mehr]
Werbung: