Privileg Overlock 444 und 454 D im Vergleich

Viele Gemeinsamkeiten und kleine Unterschiede



Overlock – Nähmaschine Privileg 454 D oder 444?


Schon seit längerem spiele ich mit dem Gedanken, mir eine Overlock-Nähmaschine anzuschaffen. Es gibt ja so viele verschiedene Marken, Hersteller und Modelle. Ich habe bisher auf zwei verschiedenen Freiarm-Nähmaschinen genäht, einmal auf einer Privileg und auf einer Privileg 4434. Da ich eigentlich mit den Nähmaschinen von Privileg immer sehr zufrieden war und auch was die Haltbarkeit betrifft bisher keine Probleme habe, habe ich mir mal die beiden Overlock-Nähmaschinen von Privileg näher angschaut. Da gibt es einmal das Modell 444 und einmal das Modell Overlock 454D.

Im Grunde verfügen beide Modelle über die gleichen Funktionen, allerdings hat die 454D eine nicht unbeachtliche Funktion mehr, doch dazu später näheres. Beide Modell haben die folgenden gleichen Funktionen und zwar haben beide eine Sicherheits-Abschneide-Vorrichtung, was sicherlich sinnvoll ist, dann gibt es da bei beiden die Möglichkeit, das Obermesser abzuschalten. Beide Overlock-Maschinen nähen mit einer oder zwei Nadeln und mit drei oder vier Fäden. Einen Rollsaum kriegen auch beide Maschinen hin. Die Stichbreite ist jeweils auf 5 oder 7 mm einstellbar und die Durchstichkraft wird bei beiden Maschinen elektronisch geregelt. Die Nähfüße können jeweils zum Wechseln angesteckt werden, es ist also nicht notwendig, diese erst mühsam mit dem Schraubendreher ab- und wieder anzubauen.

Ein Unterschied zwischen den beiden Overlock-Nähmaschinen von Privileg ist, daß bei dem Modell 454D die Stichlänge von 1-4 mm reicht und die preiswertere 444 eine Stichlänge von 1-5 mm erreicht. Der gravierendste Unterschied zwischen den beiden Overlock-Modellen von Privileg ist jedoch, daß die 454D einen Differentialtransport besitzt und die Overlock 444 eben nicht. Das Modell Overlock 444 ist dafür um ca. 100 Euro preiswerter, ich denke jedoch, daß gerade der Differentialtransport bei einer Overlock sehr wichtig ist, denn man hat damit noch einige Möglichkeiten mehr und gerade das Verarbeiten von dünnen oder stretchigen Stoffen geht dadurch viel leichter und die damit erzielten Ergebnisse sehen schöner aus. Daher würde ich mich dann doch eher für das teurere Modell entscheiden.


zurück zur Testberichte-Übersicht

Coverlock-Nähmaschinen

[weiter]
Eine Coverlock-Nähmaschine zaubert vor allem wunderbar gerade Zwillingsnähte ... [mehr]

Kombinierte Overlock-Coverlock-Nähmaschinen

[weiter]
Es gibt nun nicht nur reine Overlock- und Coverlock-Maschinen, sondern es besteht auch die Möglichkeit ... [mehr]

Overlock-Nähmaschinen

[weiter]
Mit einer Overlock-Nähmaschine kann man nähen und gleichzeitig versäubern. Ein scharfes Messer schneidet dazu ... [mehr]

Stickmaschinen

[weiter]
Eine besondere Nähmaschinen-Spezialität sind die Stickcomputer, diese werden entweder mit Datenträgern auf denen sich Stickmotive befinden... [mehr]

Testberichte

[weiter]
Schreiben Sie uns einen persönlichen Testbericht zu Ihrer Overlock, Coverlock, Freiarm-Nähmaschine oder Stickmaschine und erhalten Sie als Dankeschön... [mehr]

Freiarm-Nähmaschinen

[weiter]
Auch mit einer herkömmlichen Freiarm-Nähmaschine läßt sich so manches Teil zaubern. Viele verfügen heutzutage schon über Nähprogramme die... [mehr]

Anleitungen & Zubehör rund ums Nähen

[weiter]
Schreiben Sie uns Anleitungen, wie welche Ergebnisse einfach zu realisieren sind.
Näh-Spezialitäten im Überblick
Gardinen nähen
Kaufhilfe Dampfbügeleisen
Schnittmuster - Nähhefte und Einzelschnitte im Überblick

Unser praktisches Näh-Lexikon

[weiter]
Unser Lexikon mit Begriffen, Anleitungen, Tricks und Tipps rund um das Nähen. [mehr]
Werbung: