Medion Overlock-Nähmaschine



Medion Overlock Nähmaschine:

Schnäppchenjäger können sich kurz vor Weihnachten auf einen interessanten Leckerbissen freuen, denn die Discounter-Kette Aldi bietet in diesem Jahr, ab dem 18. Dezember 2007 eine Overlock-Nähmaschine als Sonderangebot an, das Angebot beschränkt sich auf die Filialen in der Region “Nord”.

Bei der angebotenen Overlock-Nähmaschine handelt es sich um eine 4-Faden Overlock der Marke Medion. Die Maschine hat einen Differential-Transport, der von 1-4,5 mm einstellbar ist. Das Gerät verfügt über eine 36-monatige Hersteller-Garantie, darüber hinaus räumt der Discounter im Rahmen einer hauseigenen Garantie das Recht ein, einen Artikel innerhalb von einem Monat nach Kauf ohne Angabe von Gründen gegen Vorlage des Kassenbons zurückzugeben und es wird dem Kunden der Kaufpreis erstattet.


Aktuelles Aldi-Angebot (Nord) - Die Medion Overlock

Ich packe meine neue Overlock-Nähmaschine aus, und nehme sie in Betrieb:

Die Medion Overlock-Nähmaschine, die es zur Zeit im Angebot beim Aldi-Nord gibt, ist ein preiswertes Einsteigermodell in die Welt des Overlock-Nähens.
Bei der Medion-Overlock handelt es sich um das Modell MD10685. Sie ist eine 3 bzw. 4 Faden Overlock-Maschine.

Vorsichtig wird der Karton geöffnet. Ganz zuoberst befindet sich eine Styrporabdeckung. Daneben ist eine Aussparung aus der ich als erstes die Bedienungsanleitung herausfische. Da ist gleich eine Garantiekarte dabei -sehr schön, da bin ich zufrieden.

Die Bedienungsanleitung ist in schwarz-weiß gedruckt und hat viele Skizzen enthalten, in der Tüte befindet sich ausserdem noch eine einfache, dünne Abdeckhaube als Staubschutz für die Maschine. Als nächstes hole ich den Fußanlasser aus dem Karton. Der ist schwarz und das Kabel ist fein säuberlich zusammengefasst. Jetzt kommt der große Augenlick: ich nehme die Styrporabdeckung aus dem Karton und zum Vorschein kommt die Overlock. Sie sieht aus, wie auf dem Karton. Die 4 verschiedenen einstellräder für die Fadenspannung stechen bunt hervor und ich sehe, daß die Maschine komplett eingefädelt ist und zwar mit vier kurzen Fäden in drei verschiedenen Farben, grün für die beiden Oberfäden und gelb und rot für die Unterfäden.

Sehr schön, bevor ich da irgendwas dran mache, schaue ich mir das erste einmal ganz genau an. Dann komme ich auf die Idee, die fertig eingefädelten Fäden erst einmal genau zu fotografieren, falls ich dann mal nicht mehr weiß, die das gewau muß, kann ich auf den Fotos nachschauen. Dazu muß ich aber die vordere Abdeckung öffnen. Bevor ich irgendwo rumbiege oder breche, schaue ich lieber in der Anleitung nach, wie das genau funktioniert. Ganz einfach, die Abeckung wird an der Mulde im unteren rechten Bereich einfach zur Seite gezogen und schon klappt sie nach vor weg. Jetzt liegen alle Fadenwege zur Begutachtung frei. Ich bin beeindruckt und mache mich fleißig dran, alle Wege und Fäden eigehend zu betrachten und mit der Kamera zu dokumentieren.
Allmählich kommt etwas Licht ins Dunkel und ich beginne, die Bedienungsanleitung eingehender zu studieren. Das Einfädeln wird auch hier sehr eingehend der Reihe nach erklärt. Dann finde ich auf Seite 18 einen Hinweis zum Fadenwechsel. Dazu wird empfohlen, einfach den neuen Faden, z.B. Die neue Farbe an den Faden zu knoten, der schon eingefädelt ist, und diesen dann vorsichtig bis zum Nadelöhr oder zum unteren Greifer zu ziehen. Das ist schlau und ich muß dies sofort ausprobieren. Für die Oberfäden wähle ich zwei helle Farbtöne, für unten blau und rot. So kann ich bei meinen ersten Nähversuchen genau erkennen, welcher Faden später wo in der Naht vorhanden ist und das Einstellen der einzelnen Fadenspannung wird erleichtert. Das durchziehen der Fäden und somit der gesamte Fadenwechsel funktioniert einwandfrei. Jetzt kann genäht werden.

Vorher schaue ich noch in der Anleitung, welche Einstellrädchen für welche funktion notwendig sind und schon nähe ich mit der Medion die erste 4-Faden Overlocknaht, erst vorsichtig und langsam, dann gebe ich Vollgas. Leise schnurrt die Maschine dahin und schneidet brav den überschüssigen Stoff seitlich ab. Der erste Eindruck mit normalem Baumwollstoff ist sehr gut und ich bin schon ganz gespannt, wie es klappt, mit anderen Stoffen auf der Maschine zu nähen.
Merkmale:

zurück zur Testberichte-Übersicht

Coverlock-Nähmaschinen

[weiter]
Eine Coverlock-Nähmaschine zaubert vor allem wunderbar gerade Zwillingsnähte ... [mehr]

Kombinierte Overlock-Coverlock-Nähmaschinen

[weiter]
Es gibt nun nicht nur reine Overlock- und Coverlock-Maschinen, sondern es besteht auch die Möglichkeit ... [mehr]

Overlock-Nähmaschinen

[weiter]
Mit einer Overlock-Nähmaschine kann man nähen und gleichzeitig versäubern. Ein scharfes Messer schneidet dazu ... [mehr]

Stickmaschinen

[weiter]
Eine besondere Nähmaschinen-Spezialität sind die Stickcomputer, diese werden entweder mit Datenträgern auf denen sich Stickmotive befinden... [mehr]

Testberichte

[weiter]
Schreiben Sie uns einen persönlichen Testbericht zu Ihrer Overlock, Coverlock, Freiarm-Nähmaschine oder Stickmaschine und erhalten Sie als Dankeschön... [mehr]

Freiarm-Nähmaschinen

[weiter]
Auch mit einer herkömmlichen Freiarm-Nähmaschine läßt sich so manches Teil zaubern. Viele verfügen heutzutage schon über Nähprogramme die... [mehr]

Anleitungen & Zubehör rund ums Nähen

[weiter]
Schreiben Sie uns Anleitungen, wie welche Ergebnisse einfach zu realisieren sind.
Näh-Spezialitäten im Überblick
Gardinen nähen
Kaufhilfe Dampfbügeleisen
Schnittmuster - Nähhefte und Einzelschnitte im Überblick

Unser praktisches Näh-Lexikon

[weiter]
Unser Lexikon mit Begriffen, Anleitungen, Tricks und Tipps rund um das Nähen. [mehr]
Werbung: